Fonds Meisterwert Perspektive: Entwicklung im Januar 2020

Es bleibt dabei – auch 2020 steht im Zeichen des Unerwarteten. In diesem Kontext passt die Kolumne „Die zehn Überraschungen des Jahres…“ von Byron Wien, Vice President von Blackstone, und Joe Zidle, Chief Investment Strategist aus gleichem Hause, perfekt. Pünktlich zu jedem Jahreswechsel erscheint die Einschätzung der beiden, die dabei noch von diversen weiteren Experten unterstützt werden. Ihren Ausblick auf das Jahr 2020 finden Sie hier.

Kursentwicklung Fonds Meisterwert Perspektive bis Jan 2020
Grafik: Kursverlauf des Fonds Meisterwert Perspektive seit Okt. 2017.

Die aktuelle Marktsituation

Ein Ziel der Kolumne der beiden Finanzexperten ist es, die grundlegenden Anlageüberlegungen für das beginnende Jahr zu erweitern. Hierzu werden Ereignisse formuliert, welche die Autoren für zumindest 50% wahrscheinlich halten. Blickt man zurück, ist es bemerkenswert, dass in den vergangenen Jahren viele dieser mit nur 50% Probabilität prognostizierten Ereignisse eintraten, während mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit erwartete Geschehnisse ausblieben. Das Unerwartete sollte daher also auch weiterhin konsequent mit in die Erwartungen einbezogen werden.

Wie sich dies für 2020 ganz konkret darstellt, wissen wir spätestens zum Jahresende. Wie in jedem Jahr werden sich die beiden Verfasser dann mit ehemaligen Wall Street Research-Direktoren zum traditionellen Sushi-Champagner-Mittagessen treffen und dabei beleuchten, ob und in welchem Umfang ihre Einschätzungen zu 2020 zutrafen – und neue für 2021 formulieren.

Bei aller Ungewissheit: An einigen Dingen werden wir im Jahr 2020 nicht vorbeikommen. Darunter ist sicher an erster Stelle der Vollzug des Brexit zu nennen. Am 31.01. wird wohl der vorerst letzte Tag Großbritanniens in der EU sein. Viele Fragen tun sich in diesem Zusammenhang auf: Wie sehr wird das Königreich dadurch gespalten? Wird Schottland sich dem Ergebnis des ganzen Landes beugen? Wird es bis zum Jahresende 2020 ein Handelsabkommen der Briten mit der EU geben? Bis dahin läuft noch die Übergangsfrist, während der die bisherigen Regelungen im Warenverkehr und bei den Dienstleistungen bestehen bleiben.

Der Blick in die Fondswerkstatt

Durch den freundlichen Jahresauftakt an den weltweiten Börsen konnten etliche Titel unseres Fonds ihr Kurspotenzial abarbeiten oder erfüllten anderweitig die Ausschlusskriterien. 15 Titel mussten, meist aus dem oben genannten Grund, die ehrenwerte Runde im Januar verlassen. Dazu gehörten die lange im Portfolio befindlichen Associated British Foods ebenso wie die nur kurz im Portfolio gelisteten Swedish Match. Auch vom britisch-schwedischen Pharmaunternehmen Astra Zeneca trennten wir uns, genauso wie von vielen japanischen Titeln wie Mitsubishi Estate, Mitsui Fudosan und Seven & I.

Neu im Portfolio sind jetzt u. a. wieder die niederländische Philips, der US amerikanische Ölgigant Chevron, der britische Einzelhändler Tesco, der japanische Pharmakonzern Takeda Pharmaceutical und erstmals der in Irland gegründete IT Dienstleister Accenture. Das Portfoliobeta stellt sich somit auf 0,74 und die zu erwartende Dividendenrendite für 2020 liegt mit den im Portfolio vertretenen Titeln bei derzeit 2,92 %.

Den größten Anteil haben Titel aus den USA vor Japan und Frankreich. Health Care und Finanzwerte stellen die am stärksten vertretenen Branchen im Fonds dar. Durch die relativ niedrige Volatilität an den Aktienmärkten in den USA und in der Eurozone lassen sich derzeit nur in ausgesuchten Situationen Zusatzeinnahmen durch den Verkauf von gedeckten Kaufoptionen erzielen. Der Fonds hat zuletzt kaum auf diese Möglichkeit zurückgegriffen.

Am 17.02.2020 wird der Fonds EUR 3,30 ausschütten – nach EUR 3,00 im vergangenen Jahr – und damit eine sehr attraktive Summe erreichen.

Aktuelle Kursinformationen Fonds Meisterwert Perspektive R

Dieser Beitrag ist ein Werbetext und dient ausschließlich Informationszwecken. Ausführliche produktspezifische Informationen und Hinweise zu Chancen und Risiken des Fonds entnehmen Sie bitte den aktuellen Verkaufsunterlagen (wesentliche Anlegerinformationen, Verkaufsprospekt inkl. Anlagebedingungen sowie der letzte veröffentlichte Jahres- und Halbjahresbericht), die Sie kostenlos im Internet auf www.meisterwert-perspektive.de und www.universal-investment.com bzw. über Ihren Kundenservice der Volksbank eG Braunschweig Wolfsburg und der Braunschweiger Privatbank erhalten. Diese Dokumente bilden die allein verbindliche Grundlage für den Kauf des Fonds. Die Inhalte dieses Werbematerials stellen keine Handlungsempfehlung dar. Sie ersetzen weder die individuelle Anlageberatung durch die Bank noch die individuelle, qualifizierte Steuerberatung. Dieses Dokument wurde mit Sorgfalt entworfen und hergestellt, dennoch übernehmen weder die Braunschweiger Privatbank noch die Universal-Investment-Gesellschaft mbH eine Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit.

Zurück zur Übersicht

28. Januar 2020