Fonds Meisterwert Perspektive: Entwicklung im Juli 2019

Wer der alten Börsenweisheit „Sell in May and go away“ gefolgt ist, hat in diesem Jahr Performance vergeben. An der Wall Street notiert beispielsweise der Kurs im S&P 500 mit knapp unter 3000 Punkten auf einem historischen Höchststand.

Fondsentwicklung Meisterwert Perspektive im Juli 2019Grafik: Kursverlauf des Fonds Meisterwert Perspektive seit Okt. 2017.

Die aktuelle Marktsituation

Unsicherheiten an den Märkten bestanden in puncto Zinsentscheid der amerikanischen Notenbank. Der Fed-Vorsitzende Jerome Powell hatte bereits frühzeitig signalisiert, dass die Zentralbank die Zinsen wahrscheinlich senken werde. Als Begründung führte er die Gefahr an, dass ein langsameres Wachstum in Europa und Asien sowie uneinheitliche Geschäftsentwicklungen im Inland den seit zehn Jahren andauernden wirtschaftlichen Aufschwung gefährden könnten. Die Fed setzte diese Ankündigung zwar in die Tat um und senkte den Leitzins um 0,25 Prozentpunkte, einige Markteilnehmer hatten jedoch einen größeren Zinsschritt erwartet und reagierten enttäuscht.

Hinzu kamen Unsicherheiten im Zusammenhang mit den Handelsschwierigkeiten bzw. offenen Verhandlungen zwischen den USA und China (resp. Europa). Diese scheinen auch bei Weitem noch nicht gelöst zu sein. Das hinterließ insbesondere bei zyklischen Aktien Spuren. So überraschten beispielsweise Daimler, BASF, Deutsche Lufthansa oder Jungheinreich zuletzt mit Gewinnwarnungen, die teilweise zu deutlichen Kursrückgängen führten.

Gleichwohl sollte man die positiven Fakten nicht aus dem Auge verlieren. Etliche Aktien erscheinen derzeit in Bezug auf ihren inneren Wert im Vergleich zu Anleihen unterbewertet. So können Anleger, die in defensive Aktien und sicheren Geschäftsmodellen investieren, bis zu fünf Prozent Rendite erzielen. Verglichen mit aktuellen Negativzinsen bei Staatsanleihen spricht dies langfristig weiterhin für den Aktienkauf. Der „Meisterwert Perspektive“ verfolgt diese Strategie mit Erfolg und hat damit seit dem Jahresanfang über 15 % zugelegt.

Der Blick in die Fondswerkstatt

Im Rahmen der aktuellen Reallokation konnte der „Meisterwert Perspektive“ aufgrund positiver Kursentwicklungen mit einzelnen Werten gute Ergebnisse erzielen. Hervorzuheben sind Ferrovial mit einem Kursgewinn von +38 %, Veolia mit +14 % und Medtronic mit einem Kursgewinn von +12 %.

Die Titel Tiffany&Co., Lloyds Banking Group, Restaurant Brands International, Fresenius Medical Care, Ferrovial, BT Group, Veolia Environment, Rubis SCA, Medtronic und Broadcom verlassen das „Meisterwert Perspektive“-Portfolio.

Neu dabei sind dafür die japanische Suzuki Motor Corporation, die deutsche United Internet AG, die US-amerikanischen Unternehmen Mondelçz International, Kinder Morgan und Abbott Laboratories, die französischen Unternehmen Lagardère SCA, Électricité de France SA und Vinci S.A. Ein weiterer Neuzugang ist außerdem die Honeywell International Inc., ein US-amerikanisches, weltweit diversifiziertes Technologie- und Fertigungsunternehmen. Es bietet Luft- und Raumfahrtprodukte und -dienste, Steuerungs-, Sensor- und Sicherheitstechnologien, Turbolader, Autoprodukte, Spezialchemikalien, Prozesstechnik, Raffination und Petrochemie sowie energieeffiziente Produkte und Lösungen.

Die erwartete Dividendenrendite unseres neu aufgestellten Portfolios liegt bei 3,50%, das Beta bei 0,78.

 

Mehr zum Fonds Meisterwert Perspektive

Dieser Beitrag ist ein Werbetext und dient ausschließlich Informationszwecken. Ausführliche produktspezifische Informationen und Hinweise zu Chancen und Risiken des Fonds entnehmen Sie bitte den aktuellen Verkaufsunterlagen (wesentliche Anlegerinformationen, Verkaufsprospekt inkl. Anlagebedingungen sowie der letzte veröffentlichte Jahres- und Halbjahresbericht), die Sie kostenlos im Internet auf www.meisterwert-perspektive.de und www.universal-investment.com bzw. über Ihren Kundenservice der Volksbank eG Braunschweig Wolfsburg und der Braunschweiger Privatbank erhalten. Diese Dokumente bilden die allein verbindliche Grundlage für den Kauf des Fonds. Die Inhalte dieses Werbematerials stellen keine Handlungsempfehlung dar. Sie ersetzen weder die individuelle Anlageberatung durch die Bank noch die individuelle, qualifizierte Steuerberatung. Dieses Dokument wurde mit Sorgfalt entworfen und hergestellt, dennoch übernehmen weder die Braunschweiger Privatbank noch die Universal-Investment-Gesellschaft mbH eine Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit.

Zurück zur Übersicht