Fonds Meisterwert Perspektive: Entwicklung im Juni 2019

Das kann ein heißer Sommer werden... Und damit beziehen wir uns nicht nur auf das Wetter. Im Grunde stehen die Ampeln weiterhin auf Grün für positiv verlaufende Börsen: EZB-Präsident Mario Draghi nutzte eine Konferenz der EZB, um die Weichen für eine weitere Lockerung der Geldpolitik zu stellen.

Sollte die Inflation in der Eurozone nicht anziehen, wird man über neuerliche Zinssenkungen oder andere Maßnahmen nachdenken. Die Märkte zeigten sich daraufhin positiv überrascht.


Die aktuelle Marktsituation

US-Notenbankchef Jerome Powell präsentierte sich souverän und senkte den Leitzins für die USA bis jetzt nicht. Er demonstrierte damit, dass man die Lage im Griff hat und sich nicht vom US-Präsidenten Donald Trump unter Druck setzen lässt. Dieser hatte in seiner bekannt „diplomatischen Art“ per Tweet seit Monaten eine schnelle Zinssenkung gefordert. Gleichwohl ist die Fed aber bereit, die Zinsen zu senken, insofern es die wirtschaftliche Situation in den USA erfordert. Wir gehen davon aus, dass dies in der nächsten Sitzung beschlossen wird.

Sowohl bei der EZB wie auch bei der Fed ist die Richtung klar erkennbar – Zinssteigerungen wird es auf absehbare Zeit nicht geben. Investitionen werden weiterhin in die Aktienmärkte fließen. Dies sollte auch über die Sommermonate für tendenziell stabile Börsen sorgen. Einige Investoren ziehen sich in dieser Zeit komplett von den Märkten zurück, dies kann zu Kursverwerfungen führen. Nutzen Sie diese Rücksetzer, um Ihr Engagement im Aktienbereich zu optimieren!

Große neue Risiken könnten über eine Verschärfung der Spannungen zwischen USA und Iran entstehen. Ein Kriegsausbruch würde – zumindest kurzfristig – die Aktienmärkte belasten.

Der Blick in die Fondswerkstatt

Der Juni brachte starke Neuzugänge und Dynamik für das Portfolio. Die Kursanstiege der jüngsten Zeit sorgten auch bei der aktuellen Reallokation für Bewegung im Portfolio. Verabschieden mussten wir uns von Abbott Lab., Allergan, Gilead,Accor, Kinder Morgan, Qualcomm, Royal Dutch sowie von Takeda Pharmaceutical. Die Gründe waren zumeist ähnlich:Zum einen wurde häufig das Kursziel erreicht, zum anderen war der Beta-Faktor (Schwankung zum jeweiligen Vergleichsindex) aus unserer konservativ aufgestellten Bandbreite gerutscht.

Erstmalig im Portfolio findet sich Mitsui Fudosan aus Japan. Das Unternehmen offeriert allgemeine Immobiliendienstleistungen, stellt Baumaterialien her, betreibt Hotels und Golfplätze und bietet Finanzdienste, wie z. B. Verbriefung von Immobilien, an. Die Unternehmensgeschichte reicht zurück bis in das Jahr 1673. Heute beschäftigt Mitsui rund 18.000 Mitarbeiter bei einer Marktkapitalisierung von rund 21. Mrd. Euro. Weiterhin begrüßen wir Sanofi S.A. Pfizer, Mitsubishi Estate, ConocoPhillips, East Japan Railway, Toyota Motor und United Technologies in unserem Meisterwert Perspektive. Das Betades Portfolios liegt zur Zeit bei 0,74, die durchschnittlich erwartete Dividendenrendite bei 3,45%

Dieser Beitrag ist ein Werbetext und dient ausschließlich Informationszwecken. Ausführliche produktspezifische Informationen und Hinweise zu Chancen und Risiken des Fonds entnehmen Sie bitte den aktuellen Verkaufsunterlagen (wesentliche Anlegerinformationen, Verkaufsprospekt inkl. Anlagebedingungen sowie der letzte veröffentlichte Jahres- und Halbjahresbericht), die Sie kostenlos im Internet auf www.meisterwert-perspektive.de und www.universal-investment.com bzw. über Ihren Kundenservice der Volksbank eG Braunschweig Wolfsburg und der Braunschweiger Privatbank erhalten. Diese Dokumente bilden die allein verbindliche Grundlage für den Kauf des Fonds. Die Inhalte dieses Werbematerials stellen keine Handlungsempfehlung dar. Sie ersetzen weder die individuelle Anlageberatung durch die Bank noch die individuelle, qualifizierte Steuerberatung. Dieses Dokument wurde mit Sorgfalt entworfen und hergestellt, dennoch übernehmen weder die Braunschweiger Privatbank noch die Universal-Investment-Gesellschaft mbH eine Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit.

Zurück zur Übersicht