Meisterwert Perspektive und das Börsengeschehen im Mai 2021

Die Aktienmärkte bewegten sich im Mai in engen Spannen. Manch großer Index notierte ein neues Allzeithoch. Es wurde weniger in Technologietitel investiert, wie sich an den weitestgehend stagnierenden Kursen der alten Favoriten festmachen ließ. Valuetitel gerieten dagegen wegen ihrer günstigen Bewertungen wieder in den Fokus der
Investoren.

Wertentwicklung des Fonds Meisterwert Perpektive

Kursverlauf Meisterwert Perspektive bis Mai 2021
Grafik: Kursverlauf des Fonds Meisterwert Perspektive in den letzten sechs Monaten bis Mai 2021.

Die aktuelle Marktsituation

Und was war mit „Sell in May and go away..."? – Kein Verkaufsdruck, keine flüchtenden Anleger, wohl aber sprudelten die Dividenden ordentlich.

Die Zinsen zogen am langen Ende leicht an, die Zinsfutures verharrten in ihren Abwärtstrends. Die Inflation wurde wieder ein Thema, nachdem sie lange kaum erwähnenswert war. Die ruhigere Wirtschaftstätigkeit im ersten Lockdown vor 12 Monaten lieferte die Basis für anziehende Preise. Die Notenbanken sehen hierin jedoch eine temporäre Bewegung und erwarten die Inflation bald wieder in alten Bandbreiten. Die in den vergangenen Monaten aufgestaute Konsumnachfrage, aber auch die zurückgestellten Investitionen in den Unternehmen, treffen jetzt erkennbar auf die Märkte.

Aufgrund der eingeschränkten Verfügbarkeit mancher Bausteine (z. B. Mangel an Halbleitern) wird der ein oder andere Hersteller Preiserhöhungen durchsetzen können und müssen. Vor diesem Hintergrund kann die Inflationsentwicklung noch einmal zu einem verstärkt diskutierten Sachbestand werden.

Die Möglichkeit, Preiserhöhungen durchzusetzen, sollte zu einer dynamischeren Gewinnentwicklung der Unternehmen führen. Grundsätzlich lief die Berichtssaison bisher sehr gut und sollte diese Tendenz auch fortsetzen. In Folge ist mit dynamischen Anpassungen der Kursziele zu rechnen – und dementsprechend auch weiter steigenden Preisen für Aktien.

Viele Marktteilnehmer scheinen diese Argumentationskette ebenso für sich erkannt zu haben und sind deshalb nicht im Mai „gegangen“. Denn auch, wenn es heißt „ ... but remember to come back in September“, könnten die Kurse dieses Jahr im September möglicherweise durchaus höher notieren.

Blick in die Fondswerkstatt

Die Reallokation des Fondsvermögens des Meisterwert Perspektive ging einher mit einigen sehr schönen Kursgewinnen. Beim österreichischen Maschinenbauer Andritz wurde eine Teilgewinnmitnahme realisiert, um den Titel auf die Größe der anderen Positionen anzupassen; ebenso bei der Deutschen Telekom.

Der italienische Kabelhersteller Prysmian, der amerikanische Hersteller von Gasen Air Products & Chemicals und die deutsche Fresenius hatten ihr Kurspotential nahezu abgebaut. Die dänische Carlsberg Brauerei, der australische Telekommunikationsanbieter Telstra, die Deutsche Post, derbritisch-schwedische Pharmakonzern AstraZeneca, der französische Gasversorger Rubis und Bayer erreichten die Aufnahmekriterien anderweitig nicht mehr und mussten ebenfalls das Portfolio verlassen.

Der Gesundheitssektor wurde durch die nordamerikanischen Unternehmen AbbVie, Merck&Co., Johnson & Johnson und Bristol-Myers verstärkt. Mit dem Maschinenbauer Tokyo Electron, dem Elektrokonzern Mitsubishi Electric und dem Telekommunikationsanbieter KDDI wurde das Engagement in Japan intensiviert. Neben anderen Titeln wurde auch die niederländische Philips wieder ins Portfolio aufgenommen.

Die geografische Ausrichtung hat ihren Schwerpunkt aktuell in Nordamerika, vor Europa, Japan und Australien. Stärkste Branchen sind Kommunikationsdienste, Industrie, Versorger und Pharmazeutik. Von Michelin und Broadcom erwarten wir bis zur nächsten Reallokation Dividendenzahlungen.

Die durchschnittlich erwartete Dividendenrendite des Portfolios liegt bei ca. 3,4%, während das Beta zum jeweiligen Index der Heimatbörse bei 0,76 liegt.

Aktuelle Kursinformationen Fonds Meisterwert Perspektive R

 

Dieser Beitrag ist ein Werbetext und dient ausschließlich Informationszwecken. Ausführliche produktspezifische Informationen und Hinweise zu Chancen und Risiken des Fonds entnehmen Sie bitte den aktuellen Verkaufsunterlagen (wesentliche Anlegerinformationen, Verkaufsprospekt inkl. Anlagebedingungen sowie der letzte veröffentlichte Jahres- und Halbjahresbericht), die Sie kostenlos im Internet auf www.meisterwert-perspektive.de und www.universal-investment.com bzw. über Ihren Kundenservice der Volksbank eG Braunschweig Wolfsburg und der Braunschweiger Privatbank erhalten. Diese Dokumente bilden die allein verbindliche Grundlage für den Kauf des Fonds. Die Inhalte dieses Werbematerials stellen keine Handlungsempfehlung dar. Sie ersetzen weder die individuelle Anlageberatung durch die Bank noch die individuelle, qualifizierte Steuerberatung. Dieses Dokument wurde mit Sorgfalt entworfen und hergestellt, dennoch übernehmen weder die Braunschweiger Privatbank noch die Universal-Investment-Gesellschaft mbH eine Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit.

Zurück zur Übersicht

31. Mai 2021